Passugg, 19. Dezember 2019 - 23 Studierende der EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) erhielten am Donnerstag, 12. Dezember 2019, ihr Diplom der Höheren Fachschule. Sie führen von nun an den Titel einer/eines «Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF». 9 Studierende absolvierten den deutschsprachigen, 14 den englischsprachigen Lehrgang. Zusätzlich konnten noch die ersten SSTH-Zertifikate an vier junge Menschen mit Migrationshintergrund verliehen werden. Die Festrede hielt Andreas Züllig vom Schweizerhof Lenzerheide.

23 neue Profis für die Hotellerie und Gastronomie
Während dreier Jahre haben die 23 Absolventinnen und Absolventen die Ausbildung der Höheren Fachschule (HF) an der EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) durchlaufen. Als Jahrgangsbeste im deutschen Lehrgang glänzte Alina Fritzenwallner aus Seftigen mit der Note 5.4, Tim Schächter aus Deutschland erhielt die begehrte Auszeichnung im englischsprachigen Lehrgang mit der Note 5.5. Rebekka Gex-Fabry von hotelleriesuisse überreichte den Klassenbesten die gestifteten Preise.

Die Diplomfeier eröffnete Michael Hartmann, Managing Director/CEO der EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) mit einem kurzen Rückblick, was in den drei Jahren, in denen die Studierenden auf dem Campus lebten, alles geschah. Ein Highlight war sicherlich das Rebranding: die Studierenden schliessen ihre Ausbildung nun auf einem EHL Campus mit einem EHL Diplom ab. Auch wurde ein Vertrag mit dem Institute of Affective Sciences in Genf unterzeichnet, um die Implementierung der wichtigsten Soft Skills in das Curriculum akademisch weiter voranzutreiben. Weiter wurde massiv in die Campusinfrastruktur investiert, denn die Zahl der Studierenden wuchs über alle Programme hinweg auf heute 345, wobei der Anteil an internationalen Studierenden nun bei 38% liegt. Die SSTH dient dank der neuen Alumni Struktur allen Absolventen weiterhin als geistige Heimat.

Andreas Züllig hielt die Festrede zum Thema «Digitalisierung als Herausforderung und Chance für den Tourismus». Als Beispiel für die bestehenden als auch neu anzudenken Gast-Services stellte er die private Start-up-Initiative «discover.swiss» vor, die sich zum Ziel setzt, Gästen in der Schweiz eine einfach zu bedienende Smartphone-Plattform für Informationen und Kaufmöglichkeiten zu bieten. Solche neuen digitalen Plattformen können für die SSTH Absolventen eine unbezahlbare Inspirationsquelle sein und ihnen ungeahnte Geschäftsmöglichkeiten eröffnen.

Preisverleihung
Die beiden besten Diplomarbeiten unter dem Aspekt der Innovation und Nachhaltigkeit verfassten in der deutschen Abteilung Alina Fritzenwallner und in der englischen Abteilung Tim Schächter. Bei der Prämierung des besten Businessplans im deutschen Lehrgang entschied der Auftraggeber, die Stiftung Lernstatt Känguruh, dass alle Mitglieder der beiden Gruppen eine Auszeichnung erhalten sollen. Sie haben viel Zeit investiert und gute Ideen geliefert. Für ihr 9000 m2 Areal in Malix hat die Lernstatt nach neuen Nutzungsideen gesucht. Im englischen Lehrgang verfasste die Gruppe mit dem Business Plan «Bready – Fast Slow Food» (Amona Häusermann, Shaquille Bernhard, Tim Schächter, Puranjaye Bhatia und Sinthushan Sivakumar) die beste Arbeit mit der Note 5.5.

Erste SSTH-Zertifikate verliehen
Der Verein «Courage your Way», dessen Ziel es ist, Menschen mit Migrationshintergrund in das Schweizer Bildungssystem zu integrieren, hat anlässlich der Diplomfeier vier jungen Leuten ein SSTH-Zertifikat überreichen dürfen. Sie absolvierten an der EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) ein 6-monatiges Einführungspraktikum. Mit dem Zertifikat sollen sie nun Fuss in der Schweiz fassen können. Die SSTH-Zertifikate wurden von Manuela Steiner vom Verein «Courage your Way» und von Beatrice Schweighauser, der Projektverantwortlichen an der SSTH überreicht. Die Nachricht, dass alle vier Personen bereits einen Vertrag für ein Praktikum in einem Schweizer Betrieb in der Tasche haben, bestärkt die Initianten in ihrem Projekt.

Gefragte Führungskräfte dank praxisbezogener Ausbildung
Die Höhere Fachschule bildet Führungskräfte für die Hotellerie und Gastronomie aus. Der Studiengang zur/zum «Dipl. Hôtelière-Restauratrice / Hôtelier-Restaurateur HF» ist eidgenössisch anerkannt und wird als tertiäre Ausbildung eingestuft. Das Ansehen des Abschlusses in der Branche ist hoch, denn gelehrt wird eine vielseitige Managementkompetenz in strategischen wie auch operativen Themen sowie fundiertes und umfangreiches Praxiswissen. Diese hohe Fachkompetenz öffnet Türen zu spannenden Karrieren, sowohl national wie auch international. Kein Abschluss ohne Anschluss – die Studierenden der SSTH können zukünftig nach Passugg zurückkehren, um ihre Ausbildung mittels des EHL Bachelors zu vertiefen.

 

Die Diplomandinnen und Diplomanden auf einen Blick (Fotolegende):

Hinten v.l.n.r.: Sinthushan Sivakumar, Sri Lanka; Tim Schächter, Österreich; Colin Schäfer, Deutschland; Nicholas Gnägi, Bern; Eranjith Gamage, Sri Lanka; Puranjaye Bhatia, Indien.
Mitte v.l.n.r.: Christina Meschede, Deutschland; Hyun Seok Ko, Südkorea; Shaquille Bernhard, St. Gallen; Alina Fritzenwallner, Seftigen; Belinda Good, Plons; Yide Han, China; Federica Sandrini, Lugano; Verena Ranjini Hugger, Männedorf.
Vorne v.l.n.r.: Elina Gruzdeva, Russland; Inthira Jankhuntot Chaiyaphum Thailand; Daraa Nocera, Lonay; Iris Nisanyan, Türkei; Kristina Vrabic, Winterthur; Céline Erhart, Würenlos; Chiyomi Yokoo, Japan; Anina Caviezel, Wettswil; Amona Häusermann, St. Gallen.

Projektteam Courage your Way und Empfänger der SSTH-Zertifikate

Fotolegende v.l.n.r.: Alexander Habtegergish, Manuela Steiner (Managing Partner Courage your way), Nourshan Shamsi, Andrea Isler (Co-Founder Courage your way); Cüneyt Özil; Evi Gericke (Co-Founder Courage your way), Abdo Kamkhally, Beatrice Schweighauser, Prorektorin SSTH

Empfänger der ersten SSTH-Zertifikate

Fotolegende v.l.n.r.: Nourshan Shamsi, Cüneyt Özil, Abdo Kamkhally, Alexander Habtegergish

 

Downloads

Weitere Links

Back to Top

By continuing to browse this website, you are agreeing to our privacy policy and the use of cookies

Accept