Absolventinnen und Absolventen zur/zum Dipl. Hôtelière-Restauratrice/Hôtelier-Restaurateur HF sind gefragte Fachleute. Der Hauptgrund, dass sie mit diesem eidgenössisch anerkannten Diplom rasch eine Arbeitsstelle finden, ist die bereits vorhandene und nachgewiesene Arbeitserfahrung von mindestens zwei Jahren bei Abschluss der Ausbildung. Denn «Learning by doing» ist in der Höheren Fachschule nicht nur eine Floskel, sondern Teil des Lehrplans. Erst wenn man das theoretische Wissen oder ein Konzept direkt umsetzen muss, weiss man, ob es funktioniert und vergisst das Gelernte so schnell nicht wieder. Diese praktische Erfahrung ist für den zukünftigen Arbeitgeber Gold wert.

Das duale Ausbildungssystem ist in der Schweiz tief verankert. In der Beruflichen Grundbildung beginnt es mit einer Lehre und der Berufsschule. Entscheidet sich eine junge Berufsfrau oder ein junger Berufsmann dazu, sich weiterzubilden, setzt sich dieses oft an einer Höheren Fachschule weiter. Die EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) steht als Exempel dieser Kombination einer Ausbildung aus Theorie- und Praxis für die Hotellerie und Gastronomie dar.

Weitere Links

Weitere Auskünfte

Frau Claudia Schmid

Head of Career Services/Quality Management

Telefon +41 81 255 17 20

send a message

Sprachen: Deutsch, Französisch, Englisch

Teaching program(s):
Berufliche Grundbildung
Hotelfachschule

Back to Top

By continuing to browse this website, you are agreeing to our privacy policy and the use of cookies

Accept